KandidatInnen-Informationen für die ÖÄK Facharztprüfung Unfallchirurgie am 1.10.2014 in Salzburg

Nach unten

KandidatInnen-Informationen für die ÖÄK Facharztprüfung Unfallchirurgie am 1.10.2014 in Salzburg

Beitrag von Michael Humenberger am Sa Jul 26, 2014 12:49 pm


Universität Salzburg, Unipark Nonntal Erztabt-Klotz-Straße 1 5020 Salzburg
10.00 Uhr – 14.00 Uhr
Diese Prüfung findet als E-Prüfung statt! Jeder Arbeitsplatz ist mit einem Computer ausgestattet, auf dem die Prüfung abgehalten wird.

Vor der Prüfung
Bei Einlass wird Ihre Identität anhand Ihres Lichtbildausweises überprüft, Ihre Anwesenheit dokumentiert und im System registriert. Danach wird Ihnen ein Platz zugewiesen. Zu Beginn der Prüfung begrüßt die leitende Prüfungsaufsicht alle TeilnehmerInnen und bespricht mit Ihnen den genauen Ablauf der Prüfung. Danach haben Sie 4 Stunden Zeit zur Beantwortung der Fragen. Während der Prüfung gilt Handy- und Rauchverbot und es sind keine Pausen vorgesehen.

Wichtige Hinweise und Informationen
Während der Prüfung dürfen keine Arbeitsbehelfe wie z. B. Papier, Bleistifte, ... verwendet werden. Ein elektronischer Notizzettel steht Ihnen am Laptop zur Verfügung. Er ist nicht Gegenstand der Prüfungsauswertung und wird nach der Prüfung gelöscht. Die Kommunikation zwischen den KandidatInnen ist während der Prüfung strengstens untersagt und kann den Prüfungsausschluss zur Folge haben.
Die Prüfungsordnung der Österreichischen Ärztekammer (PO §8 Absatz 4) regelt: Die PrüferInnen bzw. Aufsichtspersonen haben bei Störung der Arztprüfung in erheblichem Ausmaß, Vorliegen eines Täuschungsversuches und Verwendung unerlaubter Arbeitsbehelfe Meldung zu erstatten und gegebenenfalls die Prüfung abzubrechen.
Aufzeichnung von Prüfungsfragen/fällen
Das Kopieren von Prüfungsfragen/fällen ist nicht erlaubt, es hat den Abbruch der Prüfung sowie den Entzug von unerlaubt eingesetzten Materialen zur Folge. Der/Die KandidatIn hat den Prüfungsraum zu verlassen. Die Aufzeichnung von Prüfungsfragen/fällen kann zu einer disziplinarrechtlichen Anzeige führen.

Die Prüfung
Im Rahmen der Prüfungsdauer von 4 Stunden sind 120 Fragen zu beantworten, von denen 116 Multiple Choice Fragen (single best choice) und 4 Bilddiagnosefragen sind.
Zu jeder MC Frage gibt es vier bzw. fünf Antwortmöglichkeiten, wobei nur eine Antwort richtig ist. Bei den Bilddiagnosefragen ist mittels Mausklick die pathologische Region zu markieren.
Informationsblatt Unfallchirurgie/jgr/2014
Die folgende Anleitung hilft Ihnen, die Fragen korrekt zu beantworten:
Versetzen Sie sich beim Beantworten der einzelnen Fragen in die Lage einer Fachärztin/eines Facharztes für Unfallchirurgie in der Ordination oder in der Klinik. Gehen Sie daher beim Beantworten der Fragen von der Annahme aus, dass Sie eigen- und alleinverantwortlich handeln müssen.
1. Lesen Sie zuerst die Frage vollständig und ALLE Wahlantworten sorgfältig durch. 2. Beantworten Sie JEDE Frage! Jede richtig beantwortete Frage ergibt einen Punkt. Jede nicht beantwortete
Frage ist falsch. Daher beantworten Sie bitte jede Frage, auch wenn Sie nicht zu 100% sicher sind. 3. Es wird empfohlen, zunächst einmal alle Fragen zu bearbeiten und solche, die sich dabei als besonders
schwierig herausstellen, für einen 2. Arbeitsgang zurückzustellen. 4. Sie können sich jederzeit einen Überblick auf Ihrem Bildschirm verschaffen, welche Fragen beantwortet
bzw. noch offen sind.

Inhaltlicher Ablauf
Mitarbeiterinnen der Akademie und Experten für computerunterstütze Prüfungen (IQuL) werden Sie vor Ort betreuen. IQul wird während des gesamten Prüfungsablaufes die technische Sicherheit überwachen und gewährleisten. Die KandidatInnen identifizieren sich auf den Prüfungsgeräten durch Eingabe Ihrer persönlichen ID-Nummer, die Sie bei der Registrierung erhalten. Sie erhalten als Feedback die Aufforderung, zu bestätigen, dass Sie die betroffene Person wirklich sind. Anschließend wechselt das System auf die Startmaske der Prüfung. Die Reihenfolge der Fragen und Lösungsalternativen erfolgt nach Zufallsprinzip und ist somit auf jedem Bildschirm anders geordnet. Die Prüfung wird nach Startfreigabe des Prüfungsverantwortlichen gestartet.
Aus Sicherheitsgründen werden alle Datenbewegungen protokolliert und sind jederzeit verfügbar. Die Prüfung wird nach Ablauf der Prüfungszeit beendet.
Weitere Informationen – auch zu den Inhalten der Prüfung und Musterfragen finden Sie auf unserer Homepage www.arztakademie.at unter Prüfungen/ ÖÄK Facharztprüfung/Informationen zu den einzelnen Sonderfächern/Unfallchirurgie.

Auswertung/Bewertung
Die Auswertung der Prüfung erfolgt nach internationalen Evaluationskriterien. Sie erhalten für jede richtige Antwort 1 Punkt, es sind also maximal 120 Punkte erreichbar. Die Prüfung ist bestanden, wenn mindestens 60 Prozent der gestellten Prüfungsfragen richtig beantwortet sind. Nähere Details zur Bewertung finden Sie auf unserer Homepage in der Prüfungsrichtlinie Unfallchirurgie. http://www.arztakademie.at/pruefungen/oeaek-facharztpruefung/pruefungsrichtlinien/
Die Bewertung erfolgt ausschließlich mit „bestanden“ oder „nicht bestanden“. Ihr Ergebnis können Sie, sobald es uns vorliegt, auf unserer Homepage unter „www.arztakademie.at/ergebnisse“, abrufen. Die Veröffentlichung erfolgt selbstverständlich anonym. Ihr Ergebnis finden Sie unter einer Nummer, die Sie bei der Prüfung erhalten haben.
Wir sind bemüht, Ihnen das Prüfungsergebnis rasch zu übermitteln und bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine telefonischen Auskünfte darüber geben können. Sie erhalten so rasch wie möglich, jedenfalls innerhalb von 8 Wochen nach der Prüfung von der Österreichischen Akademie der Ärzte GmbH, schriftlich Ihr Prüfungszertifikat zugesandt.
Informationsblatt_Unfallchirurgie/jgr/2014
Eine Einsichtnahme (PO §10) in die Prüfungsunterlage ist nur im Falle einer negativen Beurteilung innerhalb einer 4-wöchigen Frist, gerechnet ab Zustellung der negativen Beurteilung, bei der zuständigen Landesärztekammer möglich. Sie können innerhalb dieser 4 Wochen nach Zustellung der negativen Beurteilung eine schriftliche Beschwerde bei der Österreichischen Ärztekammer (Postadresse: Österreichische Akademie der Ärzte GmbH, Weihburggasse 2/5, 1010 Wien) einbringen. Nach Ablauf dieser 4-Wochen-Frist ist eine Einsichtnahme nicht mehr möglich, eine allfällige Beschwerde ist verspätet und kann daher von der Beschwerdekommission nicht behandelt werden.
Wiederholungsantritte
Die Anzahl der Prüfungsantritte ist auf fünf Prüfungsantritte begrenzt. Der letzte (fünfte) Prüfungsantritt wird in Form einer mündlichen, kommissionellen Prüfung abgehalten.

Generelles
Um Verbesserungsvorschläge oder Anregungen für die Facharztprüfung einzubringen, haben Sie am Ende der Prüfung die Möglichkeit, einen anonymen Kandidaten-Feedbackbogen auszufüllen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Johanna Grimme, Tel.: 01/512 63 83 – 21 oder per e-Mail: j.grimme@arztakademie.at

WIR WÜNSCHEN IHNEN VIEL ERFOLG!
avatar
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 36
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten