52. Welche Aussage trifft für den Zugang zum Acetabulum nach Kocher-Langenbeck nicht zu?

Nach unten

52. Welche Aussage trifft für den Zugang zum Acetabulum nach Kocher-Langenbeck nicht zu?

100% 100% 
[ 2 ]
0% 0% 
[ 0 ]
 
Stimmen insgesamt : 2

52. Welche Aussage trifft für den Zugang zum Acetabulum nach Kocher-Langenbeck nicht zu?

Beitrag von Michael Humenberger am Sa Jul 26, 2014 3:55 pm

.
Michael Humenberger
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 36
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: 52. Welche Aussage trifft für den Zugang zum Acetabulum nach Kocher-Langenbeck nicht zu?

Beitrag von selschahawi am So Jul 27, 2014 9:30 pm

b. ermöglicht Zugang zur gesamten hinteren Säule
c. bis zu 10% iatrogene Schädigung des n. ischiadicus
d. Lagerung in Bauch oder Seitenlage möglich
e. Incisura ischiadica Major und Minor frei zugänglich

a

selschahawi

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 27.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 52. Welche Aussage trifft für den Zugang zum Acetabulum nach Kocher-Langenbeck nicht zu?

Beitrag von Michael Humenberger am Mo Jul 28, 2014 7:49 am

danke Sonja für die Vervollständigungen!

A trifft nicht zu weil der Kocher Langenbeck Zugang ein dorsaler Zugang ist...

Operationsziel
Darstellung der dorsalen Seite des hinteren Azetabulumpfeilers.
Indikationen
Offene Reposition und innere Fixation der hinteren Azetabulumwand und des hinteren Pfeilers.
Offene Reposition und innere Fixation von juxta- und infratektalen Querfrakturen.
Offene Reposition und innere Fixation von Frakturen, die den vorderen und hinteren Pfeiler oder die Wand in Mitleidenschaft ziehen und bei denen der hintere Pfeiler oder die Wand direkt reponiert werden muss.
Kontraindikationen
Frakturen der vorderen Azetabulumwand.
Frakturen des vorderen Pfeilers.
Frakturen beider Pfeiler, bei denen nur der vordere Pfeiler oder die vordere Wand direkt reponiert werden muss.
Operationstechnik
Darstellung des hinteren Azetabulumpfeilers durch Längsspaltung des Musculus gluteus maximus in seinem vorderen Drittel. Tenotomie der Sehnen des Musculus piriformis sowie des Musculus triceps coxae (Musculus obturatorius internus und Musculi gemelli) in Höhe des Sulcus piriformis. Direkte Reposition der Frakturfragmente des hinteren Pfeilers und der hinteren Wand, indirekte Reposition von Frakturen, die durch die Vierkantenfläche laufen. Fixation der Fraktur mit Zugschrauben (Hinterwand) und Anlegen einer gebogenen Abstützplatte, die parallel zum hinteren Azetabulumrand zu liegen kommt.
Michael Humenberger
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 36
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: 52. Welche Aussage trifft für den Zugang zum Acetabulum nach Kocher-Langenbeck nicht zu?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten