Musterfrage 4

Nach unten

Musterfrage 4

Beitrag von Michael Humenberger am Sa Jul 26, 2014 12:29 pm

Ein 78-jähriger Patient, voll mobil und aktiv, verletzt sich im Wald bei Holzarbeiten und zieht sich diese Acetabulumfraktur zu. Im 3D CT erkennt man eine vordere und hintere Pfeilerfraktur mit geringer zentraler Protrusion, sowie eine unverschobene Fraktur durch den Ramus inferior ossis pubis. Ziel der Versorgung beim älteren Patienten ist die rasche Wiederherstellung der Mobilität unter Vollbelastung.




Welche Versorgung werden Sie anstreben?

Verplattung über den ilioinguinalen Zugang
Primäre HTEP mit Pfannendachschale
Verplattung über Kocher Langenbeck und Stoppazugang
6 Wochen Extension + 6 Wochen Entlastung
Gedeckte Reposition und Fixateur externe
Michael Humenberger
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 36
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Musterfrage 4

Beitrag von Michael Humenberger am Mo Jul 28, 2014 8:30 am

Primäre HTEP mit Pfannendachschale wegen der raschen Vollbelastung, oder?
Michael Humenberger
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 36
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Musterfrage 4

Beitrag von selschahawi am Mo Jul 28, 2014 12:11 pm

ja

selschahawi

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 27.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Musterfrage 4

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten